Infoportal Vital & Aktiv

Kostenfreier Webservice für Verbraucher von der:

Engels & Fagel GmbH
Werbung * Web * Networking
Girlitzweg 30 / Tor 3
50829 Köln
info(at)engels-fagel.de
engels-fagel.de

Frühling ist Zecken-Zeit

Im Frühjahr werden Zecken wieder aktiv. Sie sind Überträger von Krankheitserregern. Oft unbemerkt infizieren sie ihr Opfer.

Ame0010b-150Zecken sitzen in meist feuchten Gräsern und Büschen. Die blinden Schmarotzer „riechen“ menschlichen Schweiß und heften sich vorrübergehenden Passanten an. Meist merkt es der Betroffene kaum. Zecken sind Überträger gefährlicher Krankheitserreger. Mit dem Saugwerk schleust die Zecke Viren in die Blutbahn des Opfers. Diese können die Hirnhautentzündung, die sogenannte Frühsommer- Meningo- Enzephalitis (FSME), auslösen.

Zecken sollten sofort entfernt werden. Haben sich die kleinen Biester schon festgesaugt, sollten sie vorsichtig vollständig erfasst und herrausgedreht  werden. Dazu nimmt man am besten eine Pinzette oder Zeckenzange. Quetschen des Zeckenkörpers, Traktieren mit Öl, Klebstoff, Nagellack oder ähnlichem ist unbedingt zu unterlassen. Die Zecke wird sonst irritiert. Schnell gelangen Krankheitserreger aus dem Verdauungstrakt in den Stichkanal und das Opfer kann angesteckt werden.

Bei einer FSME- Infektion treten 2-28 Tage nach dem Zeckenstich erst Grippe- ähnliche Symptome wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen auf. Nach einer meist beschwerdefreien Woche treten wiederum Fieberattacken auf. Bei vielen Betroffenen finden sich zusätzlich Entzündungen der Nerven, Bewusstseinsstörungen und Lähmungserscheinungen. Je nach Krankheitsverlauf bleiben Schäden wie Kopfschmerzen oder Lähmungen zurück. 1-2% der Fälle sterben in Folge der FSME- Erkrankung. Wegen der teilweise sehr schwierigen Krankheitsfolgen empfehlen Mediziner eine Schutzimpfung für FSME, speziell für Menschen in gefährdeten Berufen, die sich vermehrt in Zeckengebieten aufhalten. Auch Reisende sollten sich über Zeckengebiete informieren und sich zur Not Impfen lassen.