Infoportal Vital & Aktiv

Kostenfreier Webservice für Verbraucher von der:

Engels & Fagel GmbH
Werbung * Web * Networking
Girlitzweg 30 / Tor 3
50829 Köln
info(at)engels-fagel.de
engels-fagel.de

Operation: Venenstripping

Bei stark ausgeprägtem Venenleiden und erhöhtem Risiko für Spätfolgen durch Venenleiden sollte ein operativer Eingriff erfolgen.

Vor jeder Operation muss jedoch eine gründliche Untersuchung stattfinden, in der genau abgeklärt wird, welche Störungen im Venensystem vorliegen. Ziel der Operation ist das Entfernen der erkrankten Venen des oberflächlichen Systems. Durch das sogenannte „Stripping“ können sie chirurgisch entfernt werden. Bei dieser Methode entstehen keine Narben. Eine flexible Spezialsonde wird in die kranke, erweiterte Vene eingeführt und bis zum Venenende vorgeschoben. Die krankhaft veränderte Vene wird durchgetrennt, an der Sonde fixiert und beim Herausziehen (Stripping) der Sonde mit herausgezogen. Die noch funktionstüchtigen Venenanteile bleiben dabei erhalten. Durch diese Maßnahmen werden die Druck- und Strömungsverhältnisse wieder normalisiert, die Beinvenen entlastet. Der Eingriff kann in Voll-, Teilnarkose und unter Lokalanästhesie ambulant oder stationär durchgeführt werden. Anschließend erfolgt eine Kompressionstherapie.