Infoportal Vital & Aktiv

Kostenfreier Webservice für Verbraucher von der:

Engels & Fagel GmbH
Werbung * Web * Networking
Girlitzweg 30 / Tor 3
50829 Köln
info(at)engels-fagel.de
engels-fagel.de

Venenerkrankungen vorbeugen

Mit einfachen Mitteln lässt sich beim ersten Auftreten von Beschwerden eine Besserung erreichen.

Bewegung ist das A und O. Besonders Bewegungen, bei denen die Bein- und Wadenmuskulatur beansprucht wird sind effektiv, denn sie unterstützen die Muskel-Venen-Pumpe. Machen Sie für einige Minuten am Tag Fußgymnastik, gehen Sie ein paar Schritte zwischendurch. Schon dies hilft, den Blutfluss zu unterstützen.

Fitmacher für schwere, schlaffe Beine ist regelmäßiger Sport, vor allem Radfahren, Jogging und Schwimmen. Legen Sie die Beine öfter mal hoch und gönnen sich eine Pause. Im Bett sollten Sie den Fußteil um einige cm erhöhen. So fließt das Blut leichter zum Herzen zurück und Stauungen vermindern sich. Schlagen Sie niemals die Beine übereinander. In der Kniekehle kann so die Vene abgedrückt werden und das hemmt die Blutzirkulation.

Ein Muss ist bequemes, flaches Schuhwerk. Hohe Schuhe begünstigen nämlich die Stauungen in den Beinen. Tragen Sie bequeme weite Kleidung, so wird der Kreislauf nicht unnötig behindert.

Verzichten Sie auf pralle Sonne und Sauna. Zu viel Hitze wirkt sich negativ auf die Gefäße aus und Schwellungen und Stauungen werden begünstigt. Halten sie ihre Beine durch morgendliches kaltes abduschen kühl. Im Sommer sollten Sie Ihre Beine immer wieder mit einem kalten Waschlappen abreiben. Ratsam sind auch Wasseranwendungen, z.B. Kneipptherapie, Wechselbäder oder auch das Bürsten der Beine zur Förderung des Blut- und Lymphtransportes.

Achten sie auf einen ausgewogene Ernährung. Wer sein Körpergewicht reduziert, tut auch etwas für seine Venen. Verwenden Sie nicht zuviel Kochsalz., denn das bindet Wasser im Gewebe. Reduzieren Sie auch den Konsum von Alkohol und Nikotin. Beide Stoffe wirken sich schädigend auf den Blutkreislauf aus. Auch ein regelmäßiger Stuhlgang ist wichtig. Der Druck im Bauch würde auch unnötig den Druck auf das venöse System erhöhen.
Bei Tätigkeiten wie langes Stehen oder Sitzen sollten Sie Stützstrümpfe tragen. Das straffe, elastische Gewebe hilft Schwellungen vorzubeugen.