Infoportal Vital & Aktiv

Kostenfreier Webservice für Verbraucher von der:

Engels & Fagel GmbH
Werbung * Web * Networking
Girlitzweg 30 / Tor 3
50829 Köln
info(at)engels-fagel.de
engels-fagel.de

Neuregelungen für Schwerbehinderte

Mit dem neuen Sozialgesetzbuches IX soll die selbstbestimmte Lebensführung behinderter Menschen mehr in den Focus gerückt und gefördert werden. Am 1. Juli 2001 soll es in Kraft treten.

 

Rehabilitationsmaßnahmen für Behinderte soll es künftig zusammengefasst in einem überarbeiteten Gesetz geben. Statt Bevormundung soll mehr Selbstbestimmung, mehr Gleichberechtigung in Beruf und Gesellschaft her. Diese Neuregelung hat der Bundestag kürzlich beschlossen.

Folgende Änderungen ergeben sich im Wesentlichen:

Gemeinsame Behörden-Servicestellen sollen geschaffen werden, d. h. Anlaufstellen, die wohnortnah, schnell, trägerübergreifend und verbindlich Beratung und Hilfe bieten. Ziel ist dabei die Beratung besser zu vernetzen, um Behinderte besser unterstützen zu können.

Ambulante Maßnahmen sollen gefördert werden, indem persönliche Budgets mit dem Rechtsanspruch auf Arbeitsassistenz eingeführt werden. So kann z. B. ein Rollstuhlfahrer für den Weg zur Arbeit auf einen Helfer bestehen, ein Blinder auf eine Vorlesekraft.

Familien mit behinderten Kindern müssen künftig ihre Bedürftigkeit nicht mehr nachweisen.

Die Selbsthilfeverbände sollen festgeschriebene Beteiligungs- und Klagerechte erhalten.

Die Träger der Sozialhilfe und öffentlichen Jugendhilfe soll in den Kreis der Rehabilitationsträger einbezogen werden. Die Bedürfnisprüfung bei medizinischer und Teilen der beruflichen Rehabilitation soll entfallen.

Insgesamt sollen acht Millionen Betroffene von dem Gesetz profitieren. Nach Meinung der Behindertenverbände und –vertreter ist dieser Gesetzentwurf ein erster Schritt in die richtige Richtung. Kritiker wenden jedoch ein, dass die Regierung in einigen Punkten zu zaghaft und zögerlich vorgeht und wichtige Belange der Behinderten und ihrer Eltern unberücksichtigt bleiben.

Mehr Informationen zum Sozialgesetzbuch IX erhalten Sie hier: www.behindertenbeauftragter.de

© EyeCare New Media AG