Infoportal Vital & Aktiv

Kostenfreier Webservice für Verbraucher von der:

Engels & Fagel GmbH
Werbung * Web * Networking
Girlitzweg 30 / Tor 3
50829 Köln
info(at)engels-fagel.de
engels-fagel.de

Pflegebedürftige richtig waschen

Hilfsmittel helfen Betroffenen ihre Körperpflege so weit wie möglich selbst zu übernehmen. 

Wird eine Person pflegebedürftig, so ist selbständiges Waschen meist nur noch eingeschränkt möglich. Außerdem benötigen kranke Menschen in der Regel öfter eine reinigende Wäsche als Gesunde. Die Haut wird dadurch leicht gereizt und ist anfälliger für Infektionen. Gerade bei der Körperpflege ist es den Betroffenen aber oft unangenehm, auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Eine Reihe von Pflege- und Hilfsmitteln, die im Sanitätsfachhandel erhältlich sind, ermöglichen Pflegebedürftigen, bei ihrer Körperpflege ein wenig selbständiger zu sein. So vermindern Haltegriffe in Bad und Toilette das Risiko von Stürzen. Das Baden wird durch spezielle Badewannensitze erleichtert, Badewannenlifte heben den Pflegebedürftigen in und aus der Wanne. Sitzerhöhungen für Toiletten sind auch oft eine enorme Erleichterung. Um den Weg zur Toilette zu verkürzen eignen sich fahrbare Toilettenstühle, die in der Nähe des Bettes platziert werden können.
Beim Waschen sollte unbedingt auf die Wassertemperatur geachtet werden. Je höher sie ist, desto stärker wird der Säureschutzmantel der Haut angegriffen und das belastet die Haut. Erfahrene Pfleger empfehlen eine Wassertemperatur von etwa zehn Grad unter Körpertemperatur. Zur Reinigung eignen sich am besten alkalifreie Seifen und trockene Haut sollte nach dem Waschen mit einer fettreichen Creme gepflegt werden.